11NOV16
Meran (Kursaal)
Kaiserhofball
21:00

Hooktheory.com

Ob youtube, TV, Radio, Spotify, o.ä., täglich fliegen uns die selben Akkordfolgen um die Ohren. Diesen Umstand macht sich Hooktheory zu nutze und bietet eine interaktive Datenbank zum Stöbern. An die 6000 Stücke befinden sich in der Datenbank.

Es gibt mehrere unterschiedliche Suchmuster:

Als Beispiel: Avril Lavigne mit I – V – vi – IV – I (Flash und Javascript wird benötigt)

Wisst ihr, welches Feature das Auto der Zukunft unbedingt braucht?
Weniger Verbrauch, umweltfreundlicher sollte es sein?
Längere Laufzeit?
Nee, alles Quatsch, weit gefehlt, es sollte per Smartphone über GSM-Netz seuerbar sein!

Endlich haben die Hersteller es geschafft, dass Autos hackbar sind. Also _das_ war nun wirklich nicht vorhersehbar!
http://www.wired.com/2015/07/hackers-remotely-kill-jeep-highway/

Hoch leben die 80er, hoch lebe der Trash!
Untertitel sind vorhanden.

END OF PAGE-1

Vorsicht, wenn ihr diese Woche WassermännerInnen begegnet, denn:

Non è una coincidenza se la tua libido e il tuo fascino sono al culmine nello stesso momento. La tua libido è in una fase di profondo e vigoroso risveglio che genera un surplus di potente fascino. E a sua volta, questo sovrappiù provoca il risveglio della tua libido. La prossima settimana potrebbero esserci momenti in cui avrai voglia di vivere come un animale selvaggio. Se la terrai ben nutrita e ben curata, questa creatura dovrebbe garantirti una buona dose di vigoroso, forse tumultuoso, divertimento.
Rob Brezsny – internazionale.it

LETZTE INFOS ZUR BUSFAHRT NACH ANTHOLZ:

– 17:45 STEINEGG – Dorfplatz
– 18:15 KLAUSEN – ENI/AGIP Tankstelle, vor der Kreuzung nach Villanders
– Der Zeitpunkt der Rückfahrt wird im Bus ausgemacht. Vorraussichtlich 0:30 – 1:00 Uhr.

Es sind noch 3 Plätze frei. Wer Lust hat mitzukommen meldet sich einfach bei:
Michael +39 340 774 4784
Andreas +39 340 811 1997

Link zum Event.
Nur noch einmal schlafen.

cu

Zur Abwechslung mal – frei nach Monty Python – “something completely different” :)

Unser Gig vom 20. August (ValBadiaJazz) wurde auf Montag 25.08., 13:00 Uhr verschoben.

In der Zwischenzeit, quasi für die Durststrecke, gibt’s was von Hagen Rether auf die Ohren:

Kurze Durchsage des Ministers für öffentliches Tanzvergnügen:

Es sind nur noch 7 Plätze im Bus zum Antholz Festival frei.
Der Bus startet um 17:30 in Steinegg nach Antholz.
Kosten (Bus + Eintritt): 35 €uronen

Meldet euch bei Interesse einfach bei:
Michael +39 340 774 4784
Andreas +39 340 811 1997

Link zur Veranstaltung auf Facebook.

Liebes Wetter,

klar, die Natur braucht Regen, Quell des Lebens, blablabla … und so… Alle Bewohner dieser Erde haben dir viel zu verdanken. Auch finden wir von PTK die Inszenierung recht interessant: ausgecheckte Lichtershow, Nebel in allen Varianten, dazu richtig fette Subdrops, und das alles in Dolby Sourround 7.1. Du unterhälst Massen von Menschen, jeden Tag, dies sogar gratis und hast nebenbei noch eine einwandfreie Ökobilanz.

Zugegeben, du spielst da in einer anderen Liga. Es wäre vermessen zu glauben, wir könnten auch nur annähernd mithalten. Aber mal Hand auf’s Herz, künstlerische Freiheit hin oder her, bei deiner letzten Platte mit dem Titel “Sommer” werden wir einfach nicht warm. Die Kompositionen wirken unterkühlt, monoton und melancholisch. Das haben wir dieses Jahr alles schon mal gehört. Besser du hättest noch etwas daran gearbeitet, an den Arrangements gefeilt und den Release-Termin auf den Herbst verschoben.

Momentan überflutest du mit deinem Low-Budget-Schmäh den Markt und machst damit kleinen Bands wie uns das Leben schwer. Arroganz pur! Was war denn los bei deiner aggressiven Marketing-Strategie im Veneto? Was war denn los bei den Sommeremotionen in Brixen, Stoßenkuchl Sand i.T., St. Kassian, … und nun auch noch Tscherms?

… jeder hat mal ‘ne Schaffenskriese. Wir wüden vorschlagen mal Produzenten zu wechseln. Petrus und Frau Holle haben ausgedient; lass den Avantgarde-Kram mal lieber sein und sei mal wieder du selbst.

Deine Wetterfrösche von den Pamstiddn Kings.

Der Sommerfaschingsumzug bei den Sommeremotionen in Brixen (24.07.) und damit auch unser Gig wurden gerade eben abgesagt.

… aber kein Grund zur Panik!

Für PTK-Junkies geht’s mit unsrer Summertour schon am 26. Juli beim Dorffest in Lajen weiter.

END OF PAGE-2

Kurze Durchsage des Agrarministers: Wegen der Wetterverhältnisse wurde unser Gig in St. Kassian kurzfristig abgesagt.

Weiter geht die Summertour am 19. JULI beim Kirchweihfest in St. Christina. Bis sem sollet’s Groamet in Scherm sein ;)

Manchmal – aber nur manchmal – lohnt es sich nachzusehen, wer denn dies Jahr so alles den Grammy gewonnen hat.

Unser Auftritt, heute 24.05.2014 um 18:00 in Auer wurde auf September verschoben. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Aus unserer beliebten Reihe “Irrwege der Musikpädagogik”.
Heute: Die Vierschlagnote.
Ganze-Note

In der Schule bekommt man das ja meistens so erklärt:
Das ist eine Ganze Note, diese dauert vier Schläge, deshalb wird sie auch Vier-Schlag-Note genannt. Das ist eine Halbe Note, diese dauert zwei Schläge, deshalb wird sie auch Zwei-Schlag-Note genannt, bla, bla, …

Zeitgleich präsentiert man eine Reihe von lustigen Beispielen mit Torten, die zunächst in Halbe, dann in Viertel zerlegt wird.

Bis hierher muss der Lehrer aber schon froh sein, wenn keiner der Schüler eine Zwischenfrage gestellt hat. Denn was ist mit der Achtelnote? Ist das dann eine Halb-Schlag-Note? Was ist mit der Sechzehntelnote? Ist das dann eine Viertel-Schlag-Note?

… ja,ja, ist alles soooo logisch. Versucht mir mal zu intellektuell zu folgen: Eine Achtel- ist eine halbe Viertelnote. Und eine Halbe das doppelte einer Viertelnote. Eine Sechzehntelnote ist ein Viertel der Viertelnote, usw.

Spätestens jetzt braucht man sich nicht wundern, wenn slbst säuberlich an die Tafel gemalte Tortenteilchen nicht mehr zum besseren Verständnis beitragen.

Mehr noch. Das ganze Erklärungsgerüst hat nicht nur recht wenig mit Musik zu tun, es ist aus musikalischer Sicht sogar FALSCH.

Warum?
Weil die Viertelnote keine Ein-Schlag-Note ist!

Die Wahrnehmung von Rhythmus existiert nur in Abhängigkeit eines Grundpulses (Schlag). Dieser kann aber ständig variieren. Und genau das ist das Problem der “Tortenteilchenmethode”.

Das oben genannte Erklärungsmodell ist nur in einem sehr begrenzten Rahmen gültig und zwar dann, wenn die Viertel auch tatsächlich dem Grundpuls entspricht. Verallgemeinert ist diese Sichtweise schlichtweg falsch.

Beispiele gefällig?
Alla Breve- und 6/8tel- Takte haben i.d.R. einen anderen Grundpuls. Eine Viertelnote im 6/8tel-, oder Alla Breve-Takt hat nicht mehr die Dauer eines Schlages.
Zufälligerweise sind 6/8tel und Alla Breve auch genau die Taktarten, mit denen Schüler Probleme haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass da ein Zusammenhang besteht, schließlich wurden ihnen von Beginn an falsche Sichtweisen eingeimpft.

Die Sache geht ja noch weiter. Weil wir gerade von 6/8tel und Alla Breve reden: fragt mal was Alla Breve, oder 6/8tel ist und wie das zu spielen wäre :) Da bekommt man öfters die Antwort: “Alla Breve isch wia 4/4tel, lei dopplt so schnell”, oder 6/8tel isch wia 3/4tel, lei doppelt so schnell”. Unser Tortenbeispiel zieht also weite Kreise. Hinzu kommt, dass in diesem Fall auch das Metrum ignoriert wird: Alla Breve ist eben kein 4/4tel und 6/8tel kein 3/4tel. Sonst könnte man sich ja die Mühe sparen, das zu Beginn jeder Notenzeile zu schreiben.

Ein weitereres Beispiel ist die Microtime: Wenn ich in einem 4/4tel Takt einen stark ternär geprägten Achtel-Rhythmus spiele, und plötzlich kommt eine Viertelnote daher, dann lass ich logischerweise die Triolen weiterlaufen und schalte nicht um auf binär. Also hat meine Viertel plötzlich 3 Schläge, weil ich das Ganze in Achtel-Triolen zerlege.

Musikdidakten sind sich meist bewusst, dass das mit der Vierschlagnote eigentlich Unfug ist. Man möchte die Rhythmuslehre nicht unnötig verkomplizieren, man möchte den Kindern einen einfachen Einstig in die Materie geben ist eine häufige Ausrede. Denn – in Wirklichkeit sind die Tortenbeispiele keine Vereinfachung, mehr eine Verwirrung und es ist sicherlich nicht förderlich, wenn man als Schüler draufkommt, dass man jahrelang einen falschen und hinderlichen Blickwinkel hatte. Wie Rhythmus unterrichtet werden kann haben bereits vor einem Jahrhundert Orff, Kodaly und Dalcroze aufgezeigt. Diese Einstellung ist deshalb auch aus didaktischer Sicht ignorant.

Abschließend sei noch erwähnt, dass sich genau diese Erklärungsweise im “DA CAPO … Musik verstehen von Anfang an!” wiederfindet. Dort steht der selbe Schmarrn (“die Viertel Note dauert einen Schlag”) nur ohne Tortenbeispiele :)

“DA CAPO” ist das VSM-spendet-Geld-an-KOCH-Heftchen das Jungmusiker kaufen sollen, wenn sie ihr Leistungsabzeichen machen wollen. Wir züchten uns also auch noch Leute heran, die diese Idee u.U. unhinterfragt weitergeben.

Richtiger wird’s dadurch aber auch nicht.

Ihr erinnert euch sicher noch an Zypern, wo die Bankkonten der Bevölkerung eingefroren wurden, nur noch Abhebungen bis zu 100 Euro pro Tag möglich waren und eine Zwangsabgabe verordnet wurde?

Nun, das gibt’s jetzt ENDLICH auch bei uns.
Natürlich in etwas verfeinerter Form, schließlich will man vermeiden, dass man wie in Zypern Bankfilialen unter Polizeischutz stellen muss und es zu Aufständen kommt.

Die italienische Variante sieht vor, dass alle eingehenden Auslandsüberweisungen mit 20% besteuert werden. Die Abzüge geschehen automatisch und werden als Steuervorauszahlung behandelt.
Kann der Kontoinhaber nachweisen, dass er den entsprechenden Betrag bereits ordnungsgemäß versteuert hat bekommt er die 20% zurück. Solange bleibt das Geld bei den Banken und der Staat kassiert die Zinsen.

Italien stellt damit all seine Bürger unter Generalverdacht, zudem wird durch dieses Gesetz die Beweislast umgekehrt. Jeder wird zunächst als Steuerhinterzieher betrachtet und muss das Gegenteil erst beweisen.

Eine “Grundfreiheit” des Europäischen Binnenmarktes ist der Freie Kapital- und Zahlungsverkehr. Deshalb wird das Gesetz jetzt von der Europäischen Kommission geprüft.

Update: Na, das ging ja schnell, die Jungs von der Agenzia delle Entrate haben es sich anders überlegt. Nicht etwa, weil das ganze Vorhaben Banane war, sondern, weil sie urplötzlich erkannt haben, dass sie alle nötigen Informationen zur Strafverfolgung bereits haben. Die geben also zu, dass es bei dem Vorhaben nie um die Fahndung nach etwaigen Steuersündern ging.

Jubel, Jubel, Freu Freu!

Im Rahmen der Sendereihe “Backstage” (stol.it, Dolomiten Magazin, Südtirol 1) fegt diese Woche eine gehörige Ladung PTK über den Äther.

Sendetermine – Backstage:
Freitag ab 17 Uhr
Samstag ab 19 Uhr
Sonntag ab 17 Uhr

Des Weiteren erscheint ein Interview im Dolomiten Magazin und ein Kurzvideo auf stol.it.

Wir möchten uns für das flockige Interview Gespräch, mit Rainer Hilpold bedanken. Fragen oberhalb der FAQ-Schmerzgrenze machen einfach mehr Spaß. Danke dafür.
Mehr als eine Stunde haben wir uns mit ihm den Kopf zerbrochen, wie wir denn nun die Welt erobern/retten wollen und was denn eigentlich danach kommt. Wir haben es fälschlicherweise ausgeplaudert und es wird nun Wort für Wort im Dolomiten-Magazin abgedruckt. Nachlesen kann man das später online.

Kurze Durchsage des Ministers für öffentliches Tanzvergnügen:

Unser Auftritt bei der Eröffnungsfeier des UIAA Eiskletter- World Cups, am 07.Februar auf dem Thermenplatz in Meran wurde aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse abgesagt.
Der Welt Cup sollte in Rabenstein (Passeiertal) stattfinden, doch wegen des heftigen Schneefalls und erhöhter Lawinengefahr sind laut Verkehrsmeldezentrale, ab Moos in Passeier erst mal alle Schotten dicht. Und wie’s aussieht wird das auch eine Weile so bleiben.

Was haben wir daraus gelernt:
– Ohne Passeirer gibt’s keine Party in Meran!
– Die Verkehrsmeldezentrale der Provinz setzt auf OpenStreetMap

END OF PAGE-3

Sacher lidl

Im Folgenden eine schöne e-Mail, von meiner Mitbewohnerin, betreffend den untragbaren Umstand, dass es im Lidl-Trient keine Sacher-Torte mehr gibt. Die e-Mail ging direkt an den Kundendienst von Lidl.

Gute Unterhaltung :)

Gentile Direzione,

innanzitutto vorremmo ringraziare Lei e il marchio che rappresenta per l’ottima qualità dei vostri prodotti. Siamo due affezionate clienti del punto vendita di Trento; per noi il momento della spesa nel vostro discount è diventato un rito settimanale irrinunciabile, la cui sensazione di attesa è paragonabile forse solo a quella provata dai bambini la mattina del 25 dicembre. La nostra soddisfazione ha raggiunto il culmine quando anche nella filiale trentina è stato istituito il reparto panetteria, di cui prediligiamo il pane con semi di zucca: anche quando l’orario di chiusura incombe la freschezza e la qualità del prodotto non viene mai a mancare. Non è questa la sede per proporre degli sgradevoli paragoni, ma suvvia, diciamolo: il pane “fresco” della Coop trasuda lievito e strutto.

Dopo questa breve premessa arriviamo al punto che più ci sta a cuore e per cui abbiamo deciso di scrivervi: in questo periodo dell’anno, in cui il freddo trentino non lascia scampo alle articolazioni, poche sono le soddisfazioni che il tempo e l’età ci concede; tra queste, è annoverata la vostra Sachertorte artigianale (di cui alleghiamo foto). Non potete immaginare la delusione e il dispiacere nell’apprendere la vostra inspiegabile decisione di ritirarla dal commercio, o perlomeno da quello trentino/veneto (eh si, l’abbiamo anche cercata, senza successo, fuori dai confini della nostra incantevole Provincia). Il quesito sorge spontaneo: PERCHÉ??? Sicure di un ripensamento repentino riguardo le vostre scelte commerciali, vi rinnoviamo la nostra stima.

Cordialmente

V.L e M.G.

Trotz der vielen ironischen Anspielungen hat es sich der Lidl Kundendienst nicht nehmen lassen darauf zu antworten.

Gentile Sig.ra G.,

La ringraziamo per la segnalazione in oggetto che, come tutti i commenti dei Clienti, è per noi molto importante per migliorare la qualità dei prodotti commercializzati.

Ci gratifica sapere che un nostro Cliente è soddisfatto degli articoli in vendita, perciò La ringraziamo per averci scritto.

Inoltre in riferimento alla Sua richiesta per la torta Sacher, Le comunichiamo che quanto da Lei richiesto rientra tra i prodotti “stagionali”: in linea con la nostra filosofia aziendale i prodotti “stagionali” sono presenti sui nostri scaffali solamente in determinati periodi dell’anno e successivamente venduti fino ad esaurimento.

Vogliamo comunque ringraziarLa per l’interesse mostrato verso i nostri prodotti e assicuriamo che la Sua segnalazione, nel momento in cui discuteremo prossimamente gli acquisti da effettuare, sarà tenuta in considerazione: le opinioni e i consigli dei nostri Clienti sono, infatti, molto importanti per poter orientare le nostre scelte.

Sperando di aver risposto in maniera esaustiva alla Sua richiesta, l’occasione ci è gradita per porgerLe

Cordiali Saluti,

Servizio Clienti

M.G.M.

Sphere - NP Monk Collective

CD-Beilage der Jazzit No. 80


Ja Mann!
Roli (dritter von rechts) hat’s mit dem “NP Monk – Collective” in die 80. Ausgabe der Jazzit geschafft.

Die CD “Sphere” wurde am 28. Oktober 2013 im Teatro Cristallo in Bozen aufgenommen und beinhaltet Arrangements von Roberto Spadoni, seines Zeichens Gitarrist und u.a. Prof. für Jazz-Komposition am Konservatorium Trient.

Wie am Titel dieser Beilage und am Bandnamen unschwer zu erkennen, dreht sich alles um Thelonious Sphere Monk.

Als Gast-Solist ist kein geringerer als Fabrizio Bosso am Start, der zu den renommiertesten seines Fachs zählt.

Line Up:

Roberto Spadoni – git, arr, dir
Fabrizio Bosso – tp

Stefano Menato – as, cl
Fiorenzo Zeni – ts, cl
Giorgio Beberi – bs, bcl
Paolo Trettel – tp
Christian Stanchina – tp
Luigi Grata – tb
Roland Gruber – tba
Stefano Colpi – b
Stefano Bertoli – dr

Packt euch schon mal kuschelig ein, der Winter wird sportlich!
Wir dürfen nämlich 2014 gleich DREI World Cups mit buntem Tanzvergnügen beliefern.

Liefertermine:

Am Donnerstag, 16.01.2014 um 20:00 Uhr, Biathlon – World Cup in Antholz-Mittertal, in Bumsis Stoudl.

Am Samstag 18.01.2014, um 17:00 Uhr, umrahmen wir den World Cup der Damen-Abfahrt in Cortina d’ Ampezzo.

Am Freitag 07.02.2014, ebenfalls um 17:00 bei der Eröffnungsparty des Eiskletter – World Cup in Meran, direkt auf dem Thermenplatz.

Moon Hooch retten die Welt, indem sie Kühen das Tanzen beibringen…
Cowstep vom Feinsten!

Wie immer auf’m Zimmer hörst du das Geflimmer
deiner Lautsprecherboxen dreh sie auf bis sie kotzen
doch die Hausmeister motzen drohen mit dem Finger
glauben allen Ernstes wir Vier verrohen die jungen Dinger
viel schlimmer ist dass ohne blassen Schimmer
diese Spinner nicht checken dass wir es sind die diese Welt retten.
“Le Smou” – Fanta4

Von Günther Jauch gelangweilt? Vom Silvesterstadl abgetörnt? Genug von Keksen und fröhlichen Familien-Fressgelagen? Dann wird’s Zeit für den Fnord – Jahresrückblick.

Das Teil dauert zwei Stunden -also ideal für’s Wochenende- und wird frisch vom 30. Chaos Communication Congress geliefert. Serviert wird der Gaumenschmaus, wie jedes Jahr, von den beiden Verschwörungsköchen Fefe und Frank.

In diesem Sinne: holt schon mal eure strategischen Popcornreserven aus’m Keller :)

No more posts to load.
Contact Michael Lantschner +39 340 774 4784
Referenzen
  • Festivals
    • Idstein-Jazz-Festival (D-Idstein)
    • Steinegg Live (als Vorgruppe von: Eduardo Bennato, Jon Sass)
    • Antholz- Festival (Vorgruppe von: LaBrassBanda)
    • Lana Jazz
    • Val Badia Jazz (Alta Badia)
    • Tentino In Jazz (Cles)
    • Gompm Alm Festival
    • Rock the Dolomites (Gröden)
    • Non Sole Jazz Festival
    • Sunside Rock (Villanders)
    • Al Plan Folk Festival (St.Vigil)
    • Zugluftfestival (Brixen)
    • Kalcheralm Open Air(Jaufenpass)
    • Schools Out 2008 (Bozen)
  • Stadtfeste
    • Bruneck
    • Bozen
    • Meran
    • Sterzing
    • Brixen
    • Klausen
    • Rhaden (D)
  • Konzerte
    • Zeller See (D)
    • Bremen (D)
    • Köln (D)
    • Hannover (D)
    • Musikcafe - Ehrwald (A)
    • Treibhaus - Innsbruck (A)
    • Peppas- Ötztal (A)
    • Trins- Nordtirol (A)
    • Wien-Wiener Prater(A)
    • Biathlon WM (Antholz)
    • Eisstock WM (Ritten)
    • Rodel WM (Deutschnofen)
    • Swing on Snow (Seiser Alm)
    • Weinfest (Kaltern)
    • Pinè sotto le Stelle (Trient)
    • Miss- Südtirol Wahl (Kursaal Meran)
    • Eggentaler Herbst Classic
    • Südtirol Classic (Schenna)
    • Dolomiti Superbike (Niederrasen)
  • Straßenfeste
    • Straßenmusikanten (Huben- Ötztal- A)
    • Laternenfest (Sterzing)
    • Stroßenkuchl (Sand in Taufers)
    • Hexennächte (Kastelruth)
    • Sommeremotionen (Bruneck)
    • Langer Donnerstag (Lana)
  • Wettbewerbe
    • ILA- International Live Award 2007 (Wien), 3.Platz von über 1000 Bands
    • Italian Live Award 2007, 1.Platz
    • South Tyrolean Music Award 2008 (Best - Band)
  • Clubs
    • Martini (Bozen)
    • Pukanaka (Bruneck)
    • Ufo (Bruneck)
  • Bälle
    • Meran (Kursaal)
    • Bruneck
    • Bozen (Schloss Maretsch)
  • Firmenevents
    • Brüning Gruppe (D- Fischerhude)
    • Salewa (Outdoormesse- Friedrichshafen)
    • Salewa (Headquarter- Opening)
    • Oberalp
    • Aqua Dome "Enweihungsfeier" (A- Ötztal)
    • Südsternevent (Forst Meran)
  • Skigebiete
    • Kelobar- Klostertal (A)
    • Grödn (WC- Abfahrt Herren)
    • Cortina d'Ampezzo (WC- Abfahrt Damen)
    • Alta Badia (Freeride- Race)
    • Obereggen
    • Kronplatz
    • Karrerpaß
    • Ulten
    • Meransen
    • Seiser Alm
  • Hochzeiten
    • Wien
    • Bayern
    • Südtirol
  • Radio/ TV
    • Rai Sender Bozen (Radio Freier Fall)
    • Tele Radio Vinschgau
    • Radio Holiday
    • ORF 1 und 2 (Südtirol Heute)
    • 3Sat
  • Umtriebe einzelner Bandmitglieder
    • MK Steinegg
    • MK Pfeffersberg
    • Brass Band Pfeffersberg
    • 6/eighters
    • 2 Girls after
    • airbagpromo.com
    • Hoffnung für Tirol - Big Band
    • The Snoops
    • Moe's Garage
    • BiFunk
    • Sisyphos
    • Opas Diandl - Bachblüten und Pestizide
    • June Niesein
    • Klarinettenquartett Steinegg
    • Zwischenklänge - Riffian
    • Psairer Volksmusiktage
    • Steinegger Klarinettenmusig
    • Transart o9
    • Thomas Lamprecht Quartett
    • N.P. Monk Collective
    • Blasphoniker
    • VeryShortShorts
    • Steinegg-Live Big Band feat. Jojo Mayer
Why
Release date: 09.11.2013
Wie würdest du PTK definieren? Du hast gedacht PTK machen Blasmusik? Dir hat mal jemand gesagt PTK arrangieren bekannte Songs? Elektronik kommt da nicht vor? Hier sind 11 Tracks die dich vom Gegenteil überzeugen. Alles handgemachte Eigenkompositionen. 100% Pamstiddn Kings.
Tracklist
01 Do bin i her
02 Obertschecker
03 The sense
04 Money
05 Why
06 Your flower of love
07 Whatever you do
08 Baby Tonz
09 Klaus
10 Fate
11 Prinzessin
Blasarbeit
Release date: 06.07.2011
Wenn der Begriff Jazz tatsächlich vom Wort "jizz", oder "jism" abstammt ist der Titlel des Albums nichts weiter als eine logische Konsequenz. Blasarbeit ist ein reines Instrumentalalbum, auf dem wir, das was wir können ebenso ungeschminkt zur Schau stellen, wie das was wir nicht können. In diesem Sinne: Hosen runter für Ohralsex à la PTK.
Tracklist
01 B-Boys & Disko Girls
02 Brooklyn
03 Plentanes Mousse
04 Hot Feet
05 Glöf macht den Laden dicht
06 What planet is this !?
07 Pussy Wiggle Stomp
08 Too good too bad
09 Some skunk funk
10 Solo
11 Tank!
About Kings and Queens
Release date: 07.08.2009
PTK fischen mit Etikette in den riesigen Ozeanen der Rock-, Funk-, Nu-Metal-, Pop- und Swing- Geschichte. Der Fang: 14 königliche Brocken, fein säuberlich auf Polycarbonat gepresst. Die Gräten wurden selbstverständlich nicht entfernt, damit der Reiz einer möglichen akustischen Perforation erhalten bleibt. Bon appétit.
Tracklist
01 Bye Bye Love
02 Harlem nocturne
03 I Got You
04 The Gun and I (007)
05 Die Da
06 Sing Sing Sing
07 Rock me Amadeus
08 Lemon Tree
09 Play That Funky Music
10 Pizza Bossa
11 Highway to Hell
12 Let Me Entertain You
13 Take A Look Around
14 Pamela From Africa
PTK
Pamstiddn Kings
more than music, more than show
||
Florian Gasser
voc,tb,git,steirische
Entertainer erster Wahl. Energiebündel made in Villanders. Gehört zur spärlich gesähten Zahl von Bläsern, die trotz allerlei rhythmischer Verrenkungen die Eier stets unterhalb des Meeresspiegels halten. Seine Partys haben eine durchschnittliche Dauer von sechs Tagen und enden mit unserer Probe am Samstag um halb neun Uhr morgens. Multiinstrumentalist. Spielt alles, was ihm unter die Finger kommt. Neben Posaune sind das Steirische, Gitarre, Schlagzeug.
Andreas Resch
voc,ss,ts,ewi
"Liabr wia nomol Buachholter zu mochen spiel i 'Ein Stern der deinen ... ". Meister vertikaler Improvisationskunst und Legasteniker auf Abruf. Stets mit einer gehörigen Portion Schmäh beladen spielt er am liebsten Live, meistens jedoch nüchtern. Trägt den Künstlernamen BBG (Bruno Barilla Grande).
Roland Gruber
tba,steirische,synth
In Südtirol gibt es immer noch nur einen kleinen Haufen Eingeschworener, die dieses Instrument jenseits des "ta-chKA"-Äquators spielen und Roli macht damit sogar "doo-bi" ;) Parodiert auf köstliche Weise Südtiroler Untergrund Mundart. Diese gibt er gelegentlich auf seiner privaten Heimatbühne beim Steinbock zu Villanders zum Besten. Ist der einzige von uns, der es bis zur amtlichen Lehrbefähigung geschafft hat und darf sich jetzt ländisch geprüfter Prof. für steirische Harmonika schimpfen.
Hannes Mitterrutzner
dr
Ist das rhythmisch pochende Gewissen unserer Selbsthilfegruppe. Leitet mittlerweile allwöchentlich selbiger Sitzungen. Dafür vereint er drei unbedingt erforderliche Fähigkeiten : stoische Ruhe, musikalische Kompetenz und einen Schädel härter als Diamant. Hat immer recht, wenn der Rest der Band sich uneins ist. Gehört zur seltenen Gattung von Drummern, die vornehmlich in Bläserformationen spielen.
Michael Lantschner
tp,flh
Much wusste mit dem Abschlussdiplom am Konservatorium Bozen nichts anzufangen. Mehrere Jahre vegetierte er in den verschiedensten Mittelschulen unseres Landes als “Professor für Musik“ umher um pubertierenden Jugendlichen zu erklären warum Sarah Connor keinen Slip trägt. Zuflucht und Therapie fand er im letzten Moment bei uns. Gott sei es gedankt !
Andreas Psenner
voc,ss,as,cl
Ist meist auf den Bühnen dieses Landes und seinem Nokia 3310 nicht ansprech- bzw. erreichbar. Meist, weil er irgendwo im Nirgendwo seine Gedanken spazieren führt. Darf deshalb aus reinem Selbstschutz keine Gigs mehr organisieren. Verkappter diplomierter Klarinettist und geläuterter Programmierer. Schreibt u.a. die Blogeinträge auf unserer Homepage und zahlreiche Arrangements.